Die „große Wiese“ – so nennen wir sie, das Feld hinter dem Haus von dem sich der Blick auf die freie Natur eröffnet. Obwohl es sich um nichts weiter als eine mit Gras bewachsene Wiese handelt, besticht sie durch simple Schönheit.

Die meiste Zeit ist die große Wiese einfach das gewesen: Eine große Wiese, die so sein darf, wie sie ist.

Früher einmal stand auf der großen Wiese ein kleiner Hühnerschuppen, aus dem Oma Visser frische Eier für die Familie holte.

Heute lassen wir der Natur wieder freien Lauf. Nur ab und zu – zu regelmäßigen Zeiten im Jahr, wenn das Gras hoch gewachsen ist – kommt ein Pferdezüchter aus der umliegenden Umgebung, um das Gras zu mähen. Wir sind ein bisschen stolz darauf und freuen uns, dass unsere Wiese in etwa ein Fohlen pro Jahr groß ziehen kann.

Unsere Feriengäste berichten häufig, wie viel Freude Ihnen die weite Sicht über das Feld bereitet. So nah an der Natur zu wohnen hat eine sehr entspannende Wirkung und das weiß (zu unserer Freude!) wohl jede/r, der hier gewesen ist, zu schätzen. Wenn auch Sie sich für einen Urlaub bei uns interessieren, finden Sie hier einen Überblick über unsere Ferienwohnungen.

Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen. Getreu dem Motto „Reden ist Silber, schweigen ist Gold“ lassen wir Bilder sprechen:

Empfohlene Artikel